Monthly Archives: Februar 2016

Flüchtlinge – Sachsen ? – Menschlichkeit

2 Seiten stehen sich gegenüber: die diffamierend so genannten „Gutmenschen“ und der dfiffamierend so genannte „braune Mob“. Das erinnert mich erschreckend an die Weimarer Republik. Auch damals standen sich zwei Seiten diametral gegenüber. Und eine hat gesiegt. Die andere hat sich andernorts als nicht viel besser herausgestellt. Unmenschlich wie die andere. Aber die siegreiche war insofern noch unmenschlicher, als sie bewusst ganz bestimmte Menschen als lebensunwert, als Parasiten bezeichnet hat. Das gab ihnen das Recht, diese ausschließlich aufgrund bestimmter Merkmale töten zu dürfen – mit Zustimmung von vielen!
Das darf nicht wieder passieren! Menetekel an der Wand!

Ich wünsche mir von meinen Mitmenschen, dass sie da Einspruch erheben!

Ich wünsche mir von unseren Politikern, dass sie nicht einstimmen auf die Parolen von AFD und „Pegida“. Dass sie dagegen halten und nicht hysterisch Abwehrmassnahmen und neuen Gesetzen in Abwehr der Flüchtlinge zustimmen.

Damals gab es nur eine sehr junge und sehr schwache Demokratie. Heute sollte sie stärker und selbstbewusster sein. Dazu muss sie aber klar bleiben bei dem, was wirklich zählt. Und da hat sich in den letzten Jahren viel verwischt. Nur die Starken zählen, die Schwachen sind selbst schuld. Mit dieser Haltung gibt es keine Solidarität und auch kein Mitgefühl. Marktkonforme Demokratie ist keine Demokratie mehr im Sinne der Menschlichkeit. Demokratie ist nur möglich, wenn alle mitgenommen werden, nicht nur die, die tüchtig sind und die besten Startbedingungen haben. Jedem nach seinen Bedürfnissen, jeder nach seinen Fähigkeiten! Respekt auch für die, die nicht tüchtig sind! Wir haben weiss der Himmel genug Ressourcen dafür! Sie müssen nur genutzt werden!