Monthly Archives: September 2019

„Deine Liebe ist nicht meine Liebe“

Mir fällt beim Aufräumen ein altes, zerfleddertes Buch von Rosmarie Welter-Enderlin in die Hände mit dem Titel: Deine Liebe ist nicht meine Liebe“ . Es wurde zum ersten Mal veröffentlicht 1996 und hat mich damals sehr beeindruckt: es verweist nicht auf Einigkeit und Harmonie, nicht auf Seelenverwandtschaft sondern – im Gegenteil – auf die Unterschiedlichkeit der beiden Menschen, die ein Paar bilden!

Und das wieder erinnert mich an meine Ausbildung zur Paarberaterin im Evangelischen Zentralinsitut Berlin bei Martin Koschorke. Noch heute habe ich seine Stimme im Ohr (es war 2004-2006), die predigte – er ist auch Theologe -: „Sie sind die Prediger der Unterschiedlichkeit! Ein Paar ist wie eine Schallplatte : jede Box gibt einen anderen Teil des Ganzen wider! Was in der einen Box zu hören ist passt zu dem, was in der anderen Box zu hören ist“.

Ich habe eine Weile gebraucht, um das zu verstehen. Inzwischen habe ich es oft genug erlebt: das ist genau das, was sich auch bei den Teufelskreisen abspielt, in die Paare sich oft verfangen – beide ringen auf ihre Weise darum, die Bindung zueinander vom anderen bestätigt zu bekommen. Leider dann oft mit den falschen Mitteln, die immer das Gegenteil von dem bewirken, was sich beide wünschen: Eintracht und Verständigung. Die Enttäuschungen und Verletzungen führen zu Vorwürfen. Die Vorwürfe führen beim anderen zum Einigeln und zum Rückzug.

Frau Welter -Enderlin hat ein Modell von Paarberatung/Paartherapie entwickelt, „das sich auf eine Mehrspektivität in der Beschreibung des jeweiligen Paartanzes bezieht,……: „Seine Liebe ist nicht ihre Liebe, ihre Welt ist nicht die seine.“